Die Teilnehmer:innen mit den Trainern in der Skatehalle Neubrandenburg

Rückblick # bringtwasinsrollen

Im September und Oktober 2022 führte die Trickfabrik Schwedt das erste mehrtägige Trainingsprojekt durch. An 5 einzelnen Terminen organisierten wir für die 15 jungen Rollensportler ein umfangreiches Programm, um ihnen verschiedene Trainingsmöglichkeiten und -orte vorzustellen. Finanziert wurde das gesamte Projekt durch Fördermittel des Landkreises Uckermark, der Stadt Schwedt, kleine Teilnehmerbeiträge und Eigenmittel des Vereins. Das ganze Projekt wurde durch unsere Übungsleiter Maxi, Marc und Jano begleitet, die sich auch um die inhaltlich-sportliche Ausgestaltung kümmerten. An dieser Stelle möchte ich auch Josi nennen, die als Unterstützerin immer am Start war und im kommenden Jahr die Trainerausbildung, als erste weiblich Trainerin der Trickfabrik, machen wird.

Das erste Training fand bei noch schönem Wetter im Skatepark im Külzviertel statt. Auf heimischen Territorium konnten sich Trainer und Teilnehmer kennenlernen und die vorhandenen Skills präsentieren und festigen. Das Trickfabrikzelt war als wettergeschützter Pausenraum vor Ort und über der Feuerschale wurde gemeinsam eine leckere Kartoffelsuppe zubereitet, die sich alle Beteiligten in der Mittagspause schmecken ließen.

Zum Ende des Trainings wurden die Teilnehmer von ihren Eltern abgeholt, was ihnen ermöglichte uns und unsere Arbeitsweise kennenzulernen. Eine Woche später ging die Trainingsreise nach Bernau in die Trampolinhalle. Nach schweißtreibenden 3 Stunden Sprung- und Fliptraining, gönnten sich alle die, mit Liebe handgefüllten Trickfabrik-Brotdosen und fuhren erschöpft aber glücklich mit der Bahn zurück nach Schwedt.

Die dritte Station war der Skatepark an der Waldsportanlage in Eberswalde. Mit seiner großen Bowl und dem Pumptrack lernten die kleinen Trickfabrikanten nicht nur einen neuen Spot in der Nähe von Schwedt kennen, sondern konnten auch gezielt die Pushtechnik im Pumptrack verbessern. Die gefüllte Trickfabrik- Brotdose war auch wieder dabei.

14 Tage später ging es mit dem Citymobil der Stadt Schwedt und einem weiteren Auto nach Stralsund. Es war eine weite Anreise, aber so ist es halt, wenn wir in einer Skatehalle trainieren wollen. Wir haben ja noch keine eigene. Da wir die Halle komplett gemietet hatten, waren wir unter uns und konnten intensiv trainieren. Ein großartiger Tag für alle Teilnehmer.

Der letzte Trip ging auch in eine Skatehalle. Diesmal waren wir zu Gast in Neubrandenburg. Mit Foampit, Resilandung hatten alle ihren Spaß, optimale Trainingsmöglichkeiten und genossen die tolle Halle, von Daniel vom Rollkollektiv 4 Tore e.V., in vollen Zügen. Abschließend ein großes Dankeschön an den Landkreis und die Stadt Schwedt für die finanzielle Unterstützung, die Trainer und ehrenamtlichen Begleiter, die Teilnehmer und die Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen. Eins steht fest: DAS MACHN WA NOCHMAL!

Galerie



Fotos: Trickfabrik Schwedt